9.7 C
Karlsburg
Freitag, Dezember 9, 2022

ENGINIUS liefert Wasserstoff-LKW mit EU-Typengenehmigung in Serie

Meist gelesen

carpr.dehttps://prnews24.com
Presseverteiler Carpr.de| Presseportal für Pressemeldungen Veröffentlichen an bis zu 300 kostenlose Presseportale. Kostenlos Presseportal. Kostenloser Zugriff-Statistik. Storytelling senden. Pressetext schreiben. Pressemeldung verbreiten - Presseverteiler Agentur: Mit unseren Presseverteiler Agentur erleichtern wir Ihre Auffindbarkeit Ihrer Produktinformationen oder Ihres Namens bzw. Ihrem Produkt- und Firmennamen im Internet und verbessern maßgeblich Ihre Positionierung in den Suchmaschinen, wie Google.

ENGINIUS ist der erste Fahrzeughersteller, der eine EU-Typengenehmigung für elektrische LKW mit Wasserstoffbrennstoffzelle erhält.

Bremen, 19.07.2022. Das zur FAUN Gruppe gehörende Unternehmen ENGINIUS erreicht mit der EU-Typengenehmigung durch das Kraftfahrtbundesamt einen weiteren Meilenstein im Bereich des Wasserstoffantriebs. Das neue Unternehmen ENGINIUS wird seine Lastkraftwagen erstmals zur IAA TRANSPORTATION vom 20. – 25. September 2022 in Hannover ausstellen.

„Da unsere Typengenehmigung die erste weltweit erteilte für wasserstoffbetriebene Nutzfahrzeuge ist, bedeutet das zugleich, dass diese Art des Antriebs insgesamt einen großen Schritt nach vorne gebracht wurde.“, sagt Georg Sandkühler, Entwicklungsleiter bei ENGINIUS, Hersteller von Batterie- und Wasserstoff-Nutzfahrzeugen. Aufgrund der langen Erfahrung von FAUN konnte das Tochterunternehmen, das im Mai 2022 an den Markt gegangen ist, von den Kompetenzen zur Erreichung der Typengenehmigung profitieren. So war es möglich, dass in kürzester Zeit alle einschlägigen Vorschriften berücksichtigt wurden und das Qualitätsmanagement langfristig gesichert ist. Somit können die Fahrzeuge ohne behördliche Auflagen europaweit zum Straßenverkehr zugelassen werden.

„Der Güterverkehr trägt zu rund zehn Prozent zu den globalen CO2-Emissionen bei. Unsere Vision ist der klimaneutrale Lastverkehr. Mit ENGINIUS wollen wir bis 2030 europäischer Marktführer für wasserstoffbetriebene Lastkraftwagen auf der Kurz- und Mittelstrecke werden“, so Patrick Hermanspann, CEO der FAUN Gruppe. Seit 2019 sind die sogenannten BLUEPOWER-Müllfahrzeuge erfolgreich im Einsatz. In zahlreichen Städten wie Berlin, Duisburg, Bochum und Brüssel sind die wasserstoffbetriebenen Fahrzeuge unterwegs, die nicht nur Abfall und Reststoffe beseitigen, sondern gleichzeitig helfen, die Luft in den Städten sauber und die Lärmbelastung niedrig zu halten. Patrick Hermanspann: „Unsere LKW sind dort unterwegs, wo Kinder spielen und Familien wohnen. Wir wollen helfen, eine bessere und saubere Welt zu erschaffen. Aus diesem Grund ist es für uns wichtig, die Emissionen unserer Fahrzeuge zu minimieren und einen klimaneutralen Lastverkehr umzusetzen.“

Die BLUEPOWER-Produktreihe nutzt das Trägerfahrzeug Econic von Daimler Trucks. Erstmals zur IAA präsentiert ENGINIUS im September den CITYPOWER – einen LKW für den Waren- und Güterverkehr. Basierend auf dem Atego-Fahrgestell von Daimler Trucks bietet der Zweiachser viel Potenzial: Mit neun Tonnen Nutzlast, 500 km Reichweite (WLTP) und dreißig Minuten Tankzeit ist der CITYPOWER ein emissionsfreier und geräuscharmer Ersatz für Dieselfahrzeuge. 2023 soll die Serie in den Einsatz gehen. „Die Weichen sind gestellt und mit ENGINIUS möchten wir einen Beitrag für eine saubere Welt leisten.“, so FAUN CEO Patrick Hermanspann.

Meet ENGINIUS at IAA TRANSPORTATION:
Halle H22, Stand A18

Über ENGINIUS
ENGINIUS ist eine Tochtergesellschaft der FAUN Gruppe, die Fahrzeuge mit alternativen Antrieben herstellt und sich den klimaneutralen Lastverkehr zum Ziel gesetzt hat. Im Bremer Werk arbeitet derzeit ein Team von 80 SpezialistInnen. Die FAUN Gruppe beschäftigt weltweit mehr als 2.000 Mitarbeitende. Der Aufbauhersteller ist in Europa einer der führenden Anbieter von Abfallsammelfahrzeugen und Kehrmaschinen und unterhält nun zwölf Werke in sieben Ländern. Stammsitz der Gruppe ist in Osterholz-Scharmbeck, Niedersachsen. FAUN ist Teil der KIRCHHOFF Ecotec, der Umweltsparte der weltweit agierenden KIRCHHOFF Gruppe. Der Unternehmensverbund KIRCHHOFF erwirtschaftete 2021 mit 12.200 Mitarbeitenden einen Umsatz von 2,2 Mrd. Euro in den vier Geschäftsbereichen Automotive, Werkzeuge, Fahrzeugumbauten und Kommunaltechnik. Zum Konzern gehören 56 Werke in 22 Ländern auf fünf Kontinenten.

Weitere Infos unter: www.enginius.de

Pressekontaktdaten:

ENGINIUS GmbH
Stefanstraße 2
58638 Iserlohn

Claudia Schaue / Head of Marketing & Corporate Communications
Tel.: +49 4795 955-238
claudiaschaue@FAUN.com

Themen zum Artikel

Teilen Sie den Artikel

Die besten E-Scooter 2023 – ein Überblick

Du willst den passenden E-Scooter für dich finden, aber du weißt nicht, ob ein Segway, Metz oder Trittbrett der...

Aktuelle News

Das könnte Sie auch interessieren

Sie lesen gerade: ENGINIUS liefert Wasserstoff-LKW mit EU-Typengenehmigung in Serie