9.7 C
Karlsburg
Donnerstag, Juni 24, 2021

Neue Werbekampagne für vollelektrischen Mustang Mach-E

Must Read

carpr.dehttps://prnews24.com
Presseverteiler Carpr.de| Presseportal für Pressemeldungen Veröffentlichen an bis zu 300 kostenlose Presseportale. Kostenlos Presseportal. Kostenloser Zugriff-Statistik. Storytelling senden. Pressetext schreiben. Pressemeldung verbreiten - Presseverteiler Agentur: Mit unseren Presseverteiler Agentur erleichtern wir Ihre Auffindbarkeit Ihrer Produktinformationen oder Ihres Namens bzw. Ihrem Produkt- und Firmennamen im Internet und verbessern maßgeblich Ihre Positionierung in den Suchmaschinen, wie Google.

Köln (ots) – Ford startet mit neuer Werbekampagne für den neuen vollelektrischen Mustang Mach-E – Werbung startet parallel zur Ankunft der ersten Mustang Mach-E in Europa – „Watch Me“ live ab Dienstagabend, 11. Mai 2021, auf allen großen Sendern

Ford führt pünktlich zur Ankunft des neuen vollelektrischen Ford Mustang Mach-E eine besondere Werbekampagne auf dem deutschen Markt ein. Am Dienstag, 11. Mai 2021, wird die Kampagne „Watch Me“ mit einer Reichweite von 11 Millionen zur besten Sendezeit auf allen großen Sendern anlaufen. Zahlreiche Sonderformen in TV-, Digital-, Außen- sowie Anzeigenwerbung komplettieren die nationale achtwöchige Werbekampagne. Auch eine TikTok-Kampagne ist Bestandteil des 360-Grad-Werbekonzeptes, ein Novum für Ford in Europa.

Mit dem Werbespot setzt die Kampagne auf den besonderen Charakter von Fahrzeug und Zielgruppe und verzichtet auf die reine Inszenierung von Technik. Der Spot, der in verschieden langen Versionen zwischen sechs und 60 Sekunden eingesetzt wird, beschreibt das Aufsehen, das eine Fahrerin mit ihrem Mustang Mach-E erregt, als sie durch die Stadt fährt.

„Der Ford Mustang ist schon kein gewöhnlicher Sportwagen, und der Mustang Mach-E erst recht kein gewöhnliches Elektrofahrzeug. Dementsprechend wollten wir eine ebenso außergewöhnliche Werbekampagne, die schon in den ersten Sekunden des Spots den Charakter des Fahrzeugs widerspiegelt und den Zuschauer in seinen Bann zieht,“ so Olaf Hansen, Direktor Marketing, Ford-Werke GmbH.

Entwickelt wurde die Kampagne von BBDO Deutschland. Produziert hat den Spot Iconoclast Germany unter der Regie von „We are from LA“, die bereits für Musikvideos von Pharrell Williams und Dua Lipa kreiert haben. Für die Bildwelt zeichnet Tom Craig verantwortlich, ein bekannter Fashionfotograf. Auch damit beschreitet der Automobilhersteller in Sachen Kommunikation neues Terrain.

„Watch Me“ ist der jüngste Spot unter dem neuen Markenversprechen „Bereit für morgen“, das Ford Ende 2019 eingeführt und damit „Eine Idee Weiter“ abgelöst hat. „Bereit für Morgen“, in anderen europäischen Märkten „Bring on Tomorrow“ genannt, steht für den Aufbruch des Automobilherstellers in das Zeitalter der Elektromobilität. Erst im Februar 2021 gab Ford bekannt, dass in Köln das erste „Electrification Center“ entsteht. Bis 2026 wird die gesamte PKW-Flotte des Herstellers auf ausschließlich batterie-elektrischen Antrieb umgestellt sein.

# # #

Ford-Werke GmbH

Die Ford-Werke GmbH ist ein deutscher Automobilhersteller und Mobilitätsanbieter mit Sitz in Köln. Das Unternehmen beschäftigt an den Standorten Köln, Saarlouis und Aachen mehr als 20.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit der Gründung im Jahr 1925 haben die Ford-Werke mehr als 47 Millionen Fahrzeuge produziert. Weitere Presse-Informationen finden Sie unter http://www.media.ford.com.

Pressekontakt:

Ute Mundolf
Ford-Werke GmbH 0221/90-17504
umundolf@ford.com

Original-Content von: Ford-Werke GmbH, übermittelt durch news aktuell

 

Weitere Auto News Themen:

Pressemeldung veröffentlichen

Senden den Sie in 2 Schritten ihre PR-Meldung an bis zu 200 kostenlose Presseportale.

Schrottankauf Gelsenkirchen – der mobile Klüngelskerl holt den Schrott nach Wunschtermin

Privathaushalte und Firmen können für die Schrottabholung den mobilen Klüngelskerl Gelsenkirchen bestellen und profitieren Viele kennen den Klüngelskerl vielleicht noch...

Latest News

Aktuelle PR-Meldungen

Das könnte Sie auch interessieren